Träumen. Sehen. Inspirieren. Wiederholen.
Der offizielle Norwegian-Reiseblog

Freiheit auf hoher See mit Yoga für Anfänger

Wenn ich eine Yoga-Unterrichtsstunde für Anfänger gebe, dann geht es letztendlich nur um eine einfache Anleitung: Durchatmen. Gar nicht schwer, oder? Aber überlegen Sie nur mal - ganz gleich ob Sie eine exotischen Kreuzfahrturlaub machen oder ein ruhiges Wochenende zu Hause verbringen –, wie lange dauert es wirklich, bis Ihr Gehirn zur Ruhe kommt und Sie ausatmen und sich entspannen können?

Die meisten Leute würden behaupten, dass sie mindestens einen vollen Tag (oder ein paar Cocktails!) brauchen, bevor Sie sich so richtig entspannen können und in Urlaubsstimmung kommen. Aber wenn man an Bord von Norwegian Cruise Line einer Yoga-Klasse für Anfänger einen Versuch gibt, wird man feststellen, dass man sich mit etwas sachter, angeleiteter Atmung und Körperbewegung auf der Stelle und auf natürliche Art und Weise erfrischen und psychisch entspannen kann – und dazu braucht man keine vorherige Erfahrung.

Und auch um schweißtreibende, das Herz anregende physische Aktivitäten brauchen Sie sich keine Sorgen machen! Bei Norwegian Cruise Line wird vom Klettern bis hin zum Plankenlauf jede Art von Fitness angeboten. Aber wenn Sie wirklich Ihren Horizont und Ihr Bewusstsein erweitern und Ihre Muskeln strecken möchten, dann erachten Sie eine Yoga-Klasse für Anfänger vielleicht als Ihre höchst geschätzte Annehmlichkeit an Bord. Hier sind ein paar hilfreiche Tipps für Ihre erste Klasse.

Weit öffnen

Lassen Sie all Ihre Sorgen hinter sich, wenn Sie das erste Mal Ihre Yogamatte aufrollen. „Ich kann kein Yoga“, heißt es immer. „Ich bin einfach nicht gelenkig.“ Kein Angst! Die einzige Flexibilität, die man für Yoga braucht, ist Unvoreingenommenheit. Wenn ich einen Teilnehmer kennenlerne, der das erste Mal teilnimmt, muss ich feststellen, dass die Befürchtungen auf dem Ungewohnten beruhen. Die neue Art, zu atmen, sich zu strecken und einfach nur still zu sitzen ist für die meisten von uns ein fremdes Konzept. Wir sind eher Kontaktsportarten und rhythmische Gymnastikübungen gewohnt. Denken Sie dran, dass es sich bei allen in der Klasse wohl um Anfänger handelt, die im selben Boot sitzen wie Sie (kein Wortspiel beabsichtigt!).

Yoga an Bord einer Norwegian-Kreuzfahrt

Überprüfen Sie Ihr Gepäck

Der größte Vorteil von Yoga liegt darin, dass wir dabei lernen, uns auf den Augenblick zu konzentrieren und uns geistig zu entspannen. Wenn Sie der Meinung sind, dass sie geistig nur schwer abschalten können, dann ist das umso mehr ein Grund für Sie, auf der Kreuzfahrt eine Yoga-Klasse auszuprobieren – weit entfernt von der Aufgabenliste von zuhause. Obendrein haben Sie anderen gegenüber, die Yoga auf dem Festland ausprobieren, einen Riesenvorteil: Ihr fesselnder Blick auf's Meer. Der ausgefallene Sanskrit-Begriff „Drishti“, den wir in der Klasse verwenden, bedeutet „Fokus“. Wenn man einem Objekt seine volle Konzentration und Präsenz schenkt, dann ist man geistig automatisch im Augenblick präsent, und zwar ohne die hektischen Multitask-Denkvorgänge.

Erkunden Sie das Unbekannte

Beim Leistungssport und traditionellen Training werden wir konditioniert, unsere absoluten Grenzen zu erreichen, bis wir bei Liegestützen und auf dem Stepper keuchend schnaufen. Kein Wunder, dass so viele Leute sich vor dem Fitnessstudio scheuen! Beim Yoga geht es dagegen darum, die Augen auf die eigene Matte (oder ggf. den Ozean) zu halten. Kümmern Sie sich nicht darum, wie Ihr Nachbar in der Baum-Pose balanziert. Kehren Sie zurück zu Ihrem „Drishti“ und Sie werden erstaunt sein, wie lang Sie Ihre Balance auf einem Fuß halten können.

Beim Yoga macht es Spaß, seine eigenen persönlichen Grenzen zu erkunden – das ist der optimale Punkt, wo man lernt, es nicht zu übertreiben bzw. vor keiner Herausforderung zurückzuschrecken. Die Matte mitzunehmen und im täglichen Leben zu integrieren, wenn man wieder zuhause gelandet ist, ist ein toller, bildlicher Ausdruck.

Kreuzfahrt zur Selbstpflege

Wenn Sie körperlich eingeschränkt sind oder sich über eine Verletzung Gedanken machen, geben Sie bitte dem Lehrer vor der Klasse Bescheid. Ggf. kann er/sie Ihnen bei den Posen ein paar einfache körperliche Anpassungen zeigen.

Aber selbst diejenigen unter uns, die gesund sind und regelmäßig trainieren, können am Tag nach der Klasse Muskelkater haben. Schließlich lernen Sie beim Yoga, sich auf neue Art zu bewegen, zu öffnen und neue Körperhaltungen einzunehmen.

Glücklicherweise sind Sie hier am perfekten Ort, um die Schmerzen von Anfängern zu lindern: Begeben Sie sich im Anschluss an die Klasse auf einen kurzen Spazierweg zu Norwegians Sauna bzw. Dampfsauna. Am liebsten ergänze ich die Yoga-KIasse aber mit der perfekten Betreuung im Mandara Spa. Hier können Sie Ihren Glückszustand vom Yoga um eine Körpertherapiesitzung erweitern oder sich mit einem Thermal-Suite-Pass verwöhnen, der ultimativen hydrotherapeutischen Behandlung.

Anschließend schlage ich vor, das neugefundene, geistige Yoga-Nirvana auszutesten. Begeben Sie sich direkt auf das Sonnendeck und atmen Sie langsam die frische Salzluft ein, während Sie sich sorgsam den Salz von Ihre Lippen lecken und Ihre Margarita genießen. Atmen Sie tief aus, während Sie Ihren „Drishti“ auf die tiefe, blaue See richten.

Entspannen Sie sich an The Waterfront