Träumen. Sehen. Inspirieren. Wiederholen.
Der offizielle Norwegian-Reiseblog

For The Record: The Brat Pack

Die fleißigen Techniker haben die Lichter über der Bühne aufgehängt und alles vorbereitet – jetzt wird es Zeit für die Künstler, ins Rampenlicht zu treten. Bevor das Brat Pack die Bühne übernimmt, macht der Production Stage Manager mit allen eine Sicherheitseinweisung. Das ist ein Rundgang, bei dem das Ensemble und die Musiker die Bühne und den Bereich hinter den Kulissen in voller Beleuchtung sehen und sich mit den Sicherheitsaspekten ihres Auftritts befassen. An Land und auf See ist Sicherheit ein wichtiger Bestandteil der Show. Niemand soll sich bei der Ausübung seiner Tätigkeit unsicher fühlen. Das gilt auch für alle Künstler und das Technikpersonal.

Die Kulisse in For the Record: The Brat Pack besteht im wesentlichen aus einer großen Treppe und Plattformen. Es gibt keine Treppengeländer, wo sich die Akteure festhalten können, worüber sie sich im vorhinein klar sein müssen. Wenn sie schnell die Treppe hinauf oder hinunter laufen müssen, dann arbeiten wir mit dem Kostümbildner und der Garderobenaufsicht zusammen, um Gefahrenquellen wie lose Schnürsenkel oder rutschige Schuhe von vornherein auszuschließen. Es ist für die Schauspieler auch wichtig, dass sie hinter der Bühne sehen können. Eine ganze Anzahl an Drähten und „After Midnight"-Kulissen befindet sich während der „For the Record"-Vorstellungen hinter der Bühne. Damit alle in der Dunkelheit sehen können, platzieren die Techniker Leuchtband oder weißes Gaffelband im Bereich hinter den Kulissen. So können wir eine Stolperquelle sehen, bevor wir möglicherweise wirklich fallen.

Wenn sich alle in der neuen Umgebung sicher fühlen und zurechtfinden, ist es an der Zeit, alle Elemente der Produktion zusammenzuführen. Es braucht eine ganze Menge Zeit und gute Organisation, alle technischen Komponenten mit dem Buch und den musikalischen Elementen eines Musicals zusammen zu bringen. An Land, wo Theater den Spielplan oft nur einer Show für eine bestimmte Periode widmen, kann das zwischen einigen Tagen und mehreren Wochen dauern. Wenn es schon an Land kompliziert klingt, so ist es eine umso größere Herausforderung auf einem Schiff!

Die Norwegian Escape ist derzeit in Betrieb, das heißt, wir haben Gäste an Bord. Das ist die schwierigste Zeit, um eine Show vorzubereiten. Während der Einweihung eines Schiffes oder im Trockendock sind keine Gäste an Bord, was es dem Kreuzfahrtdirektor und dem Bühnenmeister der Aufführung ermöglicht, das Theater ausschließlich der Vorbereitung einer Aufführung zu widmen. Während des Schiffsbetriebes kann das Escape-Theater jedoch nicht ausschließlich für die Vorbereitung von „For the Record" genutzt werden. Die Entertainment-Abteilung hält im Escape-Theater weiterhin Veranstaltungen und Aktivitäten ab. Bingo ist unsere beliebteste Veranstaltung. Das Theater wird auch von anderen Abteilungen genutzt, wie beispielsweise dem Hafen- und Einkaufsführer, der am Tag 1 auf See einen Vortrag hält. Abends finden die After Midnight-Vorführungen, die „Willkommen an Bord"-Show, Shows mit eingeladenen Entertainern und der Internationalen Besatzung statt. an manchen Tagen gibt es sogar 3D-Filme!

Um die zwei verschiedenen Verwendungszwecke des Escape-Theaters auszubalancieren, verlegen wir viele Aktivitäten in andere Räumlichkeiten des Schiffes und behalten uns das Theater so für die Proben vor. Das ist an Hafentagen einfacher zu koordinieren, denn da gibt es tagsüber weniger Aktivitäten. Auftragnehmer arbeiten nachts an der Vorbereitung von Beleuchtung und Tontechnik für die Proben, die tagsüber mit dem Ensemble und den Musikern stattfinden. Die Techniker des Escape-Theaters übernehmen den Rest und teilen sich in Schichten auf, um tagsüber hinter den Kulissen zu arbeiten sowie beim Aufstellen des erforderlichen Bühnenbildes und der Gerätschaften für die nachts arbeitenden Auftragnehmer zu helfen. Diese Personengruppe arbeitet in der Regel am meisten, da sie sowohl in der Vorbereitung als auch während der Aufführungszeit der Show eine wichtige Rolle spielen. In jedem Falle ist eine solche Operation ohne echte Teamarbeit undenkbar.

Während wir in der Vorbereitungszeit die angesammelten Arbeitsstunden genau erfassen, verlieren wir auch nie zwei ganz wichtige Daten aus dem Blick: die Premiere und das Abzeichnungsdatum durch das kreative Team. Der Premierenabend ist wohl das wichtigste Datum auf unserem Kalender, denn die Show muss „aufführungsbereit" sein. Das bedeutet, dass die Show sowohl den Anforderungen an die Sicherheit der Darsteller als auch an einen hohen Unterhaltungswert für die Gäste genügen muss. Das kreative Team kann vor der Abzeichnung noch letzte Änderungen vornehmen. An Land finden für die meisten Produktionen am Vorabend der Premiere öffentliche Generalproben statt. Obwohl wir uns diesen Luxus nicht immer leisten können, organisiert die Entertainment-Abteilung doch manchmal eine Vor-Premierenaufführung für die Besatzung des Schiffes. Das Entertainment, das wir anbieten, wird hoffentlich allen an Bord gefallen!