Träumen. Sehen. Inspirieren. Wiederholen.
Der offizielle Norwegian-Reiseblog

Kreuzfahrtjargon

Sind Sie ein „Cruiser"? Nein, nicht der, der auf Partys Frauen anmacht, sondern ein Urlaubsreisender, der oft mit dem Schiff verreist. Wenn dies Ihre erste Kreuzfahrt sein sollte, dann werden Sie vielleicht überrascht sein von der Vielfalt der Kreuzfahrer, die Sie unterwegs treffen. Da gibt es diejenigen, die kontinuierlich jedes Jahr einmal auf Kreuzfahrt gehen, um einen besonderen Anlass zu feiern (und manche gehen immer wieder auf die gleiche, mit speziellen Erinnerungen verbundene Route). Andere wiederum möchten jeden Kontinent abhaken.

Aber es gibt auch Kreuzfahrer (in der Regel solche, die Ihren Lebensabend so richtig auskosten können), die fortlaufend Kreuzfahrten machen. Für diese ist Norwegian praktisch zu einem Sommerhaus geworden! Bei einer Sache sind sich aber alle Kreuzfahrer einig: Es gibt eine gemeinsame Geheimsprache mit Kreuzfahrtbegriffen. Ganz gleich, ob Sie Kreuzfahrtneuling sind oder schon einige Runden um das Schiff (oder die Welt) gedreht haben, im Folgenden finden Sie einige häufig gebrauchte Begriffe, um Ihr Wissen zu testen bzw. Ihre Wissenslücken zu schließen (falls das Ihre erste Reise sein sollte).

Knoten

Da gibt es die Art, die sich wegen zu viel Stress im Magen bildet (und die zu den ersten Dingen gehört, die nach Urlaubsbeginn verschwinden). Auf See allerdings steht ein Knoten immer für eine nautische Meile oder als Einheit für eine Geschwindigkeit von einer nautischen Meile (6,076.12 Fuß bzw. 1852 Meter) pro Stunde. Aber genau genommen müssen Sie eigentlich nur wissen, dass das Gefühl von Wind in Ihren Haaren oder der Anblick des bei ordentlicher Geschwindigkeit in die Wellen schneidenden Schiffes hypnotisierend wirken kann.

Anlaufhafen

Regelmäßige Zwischenstation(en) auf der Route einer Kreuzfahrt. Wie oben schon erwähnt gehört Great Stirrup Cay zu den beliebtesten Anlaufhäfen auf den Bahamaskreuzfahrtrouten von Norwegian. Jedoch ist jeder Halt, ganz gleich ob es sich um eine kleine Privatinsel oder eine weltberühmte Kulturstadt wie Venedig oder St. Petersburg handelt, ein „Anlaufhafen". Für mich klingt es recht poetisch und wie ein schöner Ausdruck dafür, dass man berühmte Wahrzeichen über die Wasserstraßen, die diese definieren und verbinden, erlebt.

Kreuzfahrt nach St. Thomas

Tenderboot

Dieses Wort gehört zu meinen Lieblingsbegriffen, denn seine Bedeutung scheint so unerwartet. Eine Fahrt auf einem Tenderboot gehört auch zu meinen liebsten Kreuzfahrterlebnissen. Was ist das also? Ein Tenderboot befördert Passagiere zwischen der Küste und einem Schiff, das unweit der Küste vor Anker liegt. So wird auf verschiedenen Ausflügen wie z.B. zu Great Stirrup Cay, der Privatinsel von Norwegian, ein Tenderboot für Ihre Beförderung zu dieser exklusiven Insel eingesetzt. Es ist eigentlich eine einfache Sache, aber die Nähe zum Meer auf dem Weg von einem riesigen Schiff zu einer intimen, exklusiven Insel lässt doch ein Gefühl von Spannung aufkommen.

Kabine

Ihre Kabine oder Ihr Schlafbereich. Alle Kabinen von Norwegian Cruise Line sind gut ausgestattet. Wenn Sie zu den Kreuzfahrern gehören, die immerzu aktiv sind, dann bevorzugen Sie wahrscheinlich eher eine schlichte Kabine. Wenn Sie aber reichlich Zeit zur Entspannung suchen, dann gibt es eine Menge an Kabinenoptionen zur Auswahl, einschließlich Kabinen mit Privatbalkon oder sogar ein eigenes Penthouse! Fast alle Kreuzfahrer träumen von einer Reise im The Haven. Eine Haven Suite umfasst Deck, Pool und Lounge in abgeschiedener Lage, Zugang zum The Haven Restaurant sowie privates Dining, das Ihnen vom stets einsatzbereiten Butler serviert wird. Sie können für Ihren Aufenthalt zwischen einer Garden Villa mit 3 Schlafzimmern, einer Owner's Suite mit großem Balkon, einem Courtyard Penthouse und mehreren weiteren Optionen auswählen.

Balkonkabine auf der Norwegian Epic

Deckplan

Ein Diagramm aus der Vogelperspektive, das die Kabinen und öffentlichen Bereiche und Räumlichkeiten anzeigt. Machen wir uns nichts vor: Da Sie auf eine Reise auf einem der größten schwimmenden Spielplätze gehen, sollten Sie sich auf jeden Fall mit dem Deckplan vertraut machen. Innerhalb eines Tages werden Sie soweit sein, dass Sie problemlos auf dem Schiff umherlaufen können und die Hauptrestaurants, die zahlreichen anderen Restaurants, den Spa, das Kasino, das Fitnessstudio und die Shows – und so weiter – lokalisieren können.

Für das Studium des Deckplans sollten Sie diese grundlegenden Ortsbegriffe zu Ihrem Kreuzfahrt-Jargon hinzufügen:

Bug – der vordere Teil eines Schiffs
Mittschiffs – Schiffsmitte
Achtern – der hintere Teil des Schiffs

Der Deckplan empfiehlt sich auch als Orientierungshilfe nach einem Abend in Bars und Lounges! Ich empfehle Ihnen auch wärmstens, Ihr tolles, neu erlerntes Vokabular bei der Cocktailverkostung mit neuen Freunden auszuprobieren. Sehen Sie sich unsere komplette Kreuzfahrt-Jargon-Liste an und versuchen Sie einmal, möglichst viele Begriffe in einem Satz unterzubringen! Prost!