Rückerstattungs- und Stornierungsrichtlinien in der COVID-19-Pandemie

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Für alle Kreuzfahrten:

Die folgenden Informationen gelten für alle Kreuzfahrten mit einem geplanten Abfahrtsdatum während des landesweit ausgerufenen Gesundheitsnotstands aufgrund von COVID-19. Sofern nachfolgend oder in dem Ticketvertrag für Ihre Kreuzfahrt nicht anders festgelegt, gelten die in dem Kreuzfahrtticketvertrag festgelegten, standardmäßigen Stornierungsrichtlinien und -gebühren. Die folgenden Richtlinien gelten mit Wirkung vom 1. Januar 2021 für alle Kreuzfahrten mit einer Abfahrt ab dem 1. Januar 2021:

 

Von NCL ausgesetzte Kreuzfahrt

  • Falls Ihre Kreuzfahrt von Norwegian Cruise Line ausgesetzt wird oder die Einschiffung aufgrund einer staatlichen Anordnung oder eines ausgerufenen Notstands um mindestens viereundzwanzig (24) Stunden verspätet ist, haben Sie gegenüber NCL Anspruch auf eine Rückerstattung des Reisepreises, die innerhalb von 180 Tagen geleistet werden muss. Alternativ können Sie sich für den Erhalt eines Gutscheins für künftige Kreuzfahrten (Future Cruise Credit, FCC) entscheiden. Dies gilt ebenfalls, falls Sie Ihre Buchung dieser Kreuzfahrt bereits innerhalb von 60 Tagen vor dem geplanten Abfahrtsdatum storniert haben.

 

Von dem Gast stornierte Buchung einer Kreuzfahrt

  • Falls Sie, im Anschluss an eine Ausrufung eines Gesundheitsnotstands, eine Buchung einer Kreuzfahrt mit einem Abfahrtsdatum während des ausgerufenen Gesundheitsnotstands stornieren, oder Ihre Buchung aufgrund eines Reiseverbots aufgrund einer staatlichen Reisebeschränkung stornieren müssen, und die Kreuzfahrt nicht ausgesetzt wird, haben Sie gegenüber NCL Anspruch auf einen FCC in Höhe des gezahlten Reisepreises. In allen anderen Fällen gilt unsere standardmäßige, im Ticketvertrag für Ihre Kreuzfahrt festgelegte Stornierungsrichtlinie.
  • Falls Sie, ein Familienmitglied oder eine Begleitperson mit einer Buchung für dieselbe Kabine aufgrund eines positiven COVID-19-Tests innerhalb von 14 Tagen vor der Einschiffung die Buchung der Kreuzfahrt storniert, haben Sie und diese Person gegenüber NCL Anspruch auf einen FCC in Höhe des Reisepreises. Um Anspruch auf den FCC zu haben, falls der COVID-19-Test nicht im Auftrag von NCL durchgeführt wurde, müssen Sie NCL Ihre verifizierten, positiven Testergebnisse in angemessener Form vorlegen.

 

Verweigerung der Einschiffung oder des erneuten Betretens des Schiffs: Quarantäne und/oder Ausschiffung

  • Falls Ihnen, einem Familienmitglied, einer Begleitperson oder einer anderen, Ihnen nahestehenden Person aufgrund eines positiven COVID-19-Tests oder des Verdachts auf eine COVID-19-Infizierung eine Einschiffung oder ein erneutes Betreten des Schiffs verweigert oder eine Quarantäne oder Ausschiffung angeordnet wird, haben Sie und diese Person, im Fall einer Verweigerung der Einschiffung, gegenüber NCL Anspruch auf eine teilweise Rückerstattung oder auf einen FCC in Höhe des gezahlten Reisepreises. In allen anderen Fällen wird eine Rückerstattung in Höhe des Werts der restlichen, nicht angetretenen Kreuzfahrt geleistet oder ein FCC in Höhe dieses Werts ausgestellt.
  • Gäste, denen aufgrund einer Nichteinhaltung der Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen bezüglich COVID-19 von NCL eine Einschiffung oder ein erneutes Betreten des Schiffs verweigert oder bei denen eine Quarantäne oder Ausschiffung angeordnet wird, haben keinen Anspruch auf eine Rückerstattung oder Schadensersatz jeglicher Art. Weitere Einzelheiten finden Sie in dem für Ihre Kreuzfahrt ausgestellten Ticketvertrag.

*Alle Anträge auf Rückerstattungen müssen innerhalb von sechs Monaten ab dem Zeitpunkt Ihrer Stornierung Ihrer Buchung der Kreuzfahrt oder dem geplanten Tag der Einschiffung gestellt werden, je nachdem welches der frühere Zeitpunkt ist, ansonsten haben Sie lediglich Anspruch auf einen FCC in Höhe des entsprechenden Werts. Bitte nutzen Sie die Website https://www.ncl.com/case-submission, um einen Antrag auf Rückerstattung zu stellen.

 

NCL’s ProgrammVertrauensvoll buchen

Für alle Kreuzfahrten:

Wir sind stets bestrebt, Ihre Sicherheit an Bord und an Land zu gewährleisten. Mit NCL's Programm Vertrauensvoll buchen können Sie dank verbesserter Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle und flexibler Buchungsregeln sicher reisen – unabhängig davon, ob Sie bereits gebucht haben oder eine Buchung bis 31. Oktober 2021 für eine Reise mit einem Einschiffungsdatum bis einschließlich 31. März 2022 in Erwägung ziehen.

Einfach ausgedrückt können Gäste neue und bestehende Reservierungen (Buchung bis 31. Oktober 2021) für Reisen mit einem Einschiffungsdatum bis einschließlich 31. März 2022 bis 15 Tage vor der Einschiffung aus folgenden Gründen stornieren:

  • Falls die örtlichen Behörden Reisen ins Ausland, die nicht unbedingt notwendig sind, verbieten.
  • Falls Ihre örtlichen Behörden nach Ihrer Reservierung
    • die Reisebeschränkungen für Ihr Reiseziel ändern und Sie daher bei Ihrer Rückkehr in Quarantäne gehen müssten;
        • die örtlichen Behörden die Reisebeschränkungen für eines Ihrer Reisezielländer ändern, sodass Sie bei Ihrer Ankunft unter Quarantäne gestellt würden;
        • die örtlichen Behörden der Länder, in denen unsere Reise beginnt und/oder endet, für Besucher aus dem Land Ihrer Staatsangehörigkeit gesperrt sind.

Reisende, die sich für eine Stornierung entscheiden, erhalten eine vollständige Rückerstattung in Form einer Gutschrift für eine zukünftige Kreuzfahrt, die für alle bis 31. Dezember 2022 veröffentlichten Abfahrten gilt.