Wiesbaden,
09
Dezember
2021
|
08:53
America/New_York

Die Wildnis Alaskas von zu Hause aus erleben: Norwegian Cruise Line veröffentlicht die nächste Episode von „EMBARK with NCL“

Die Doppelepisode „Adventure Alaska“ ist ab heute auf www.ncl.com/embark kostenfrei verfügbar

download

Norwegian Cruise Line (NCL), der Innovationsführer in der Kreuzfahrtindustrie, veröffentlicht heute „Adventure Alaska“, die nächste Episode seiner eigenen Dokuserie „EMBARK with NCL“. Durch die Doppelepisode können Zuschauer The Last Frontier bequem vom heimischen Sofa erkunden und mehr über den einfachsten Weg Alaska auf einer NCL-Kreuzfahrt zu bereisen erfahren.

In den beiden Episoden von „Adventure Alaska“ tauchen Andrea und Jayne, zwei NCL-Teammitglieder, auf einer Kreuzfahrt in die unberührte Natur und Wildnis Alaskas ein. Ihre Reise führt sie von der Inside Passage, welche im kommenden Sommer von fünf Schiffe der Reederei auf fünf- bis 16-tägigen Abfahrten durchquert wird, ins Landesinnere Alaskas.

„Alaska ist für viele Reisende ein Traum- und Sehnsuchtsziel“, sagt Harry Sommer, President und Chief Executive Officer von Norwegian Cruise Line. „Alaska bietet unendlich viele Möglichkeiten für Abenteuer, Begegnungen mit der lokalen Tierwelt sowie beeindruckende Erlebnisse. Unsere Priorität ist es, unseren Gästen ein einmaliges Urlaubserlebnis zu ermöglichen und Gemeinden in Alaska zu unterstützen, welche uns jeden Sommer Willkommen heißen. Wir schätzen die Partnerschaft sehr und fördern diese durch nachhaltige Entwicklungsprogramme.“

Andrea und Jayne besuchen in den beiden Episoden Skagway, Anchorage und Denali, sowie die Hafenstädte Juneau, Icy Strait Point und Ketchikan, in denen Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. (NCLH), die Muttergesellschaft der Reederei, erhebliche Investitionen im Rahmen der nachhaltigen Destinationsentwicklung getätigt hat.

Harry Sommer, President and Chief Executive Officer, Norwegian Cruise Line
Alaska ist für viele Reisende ein Traum- und Sehnsuchtsziel. Alaska bietet unendlich viele Möglichkeiten für Abenteuer, Begegnungen mit der lokalen Tierwelt sowie beeindruckende Erlebnisse. Unsere Priorität ist es, unseren Gästen ein einmaliges Urlaubserlebnis zu ermöglichen und Gemeinden in Alaska zu unterstützen, welche uns jeden Sommer Willkommen heißen. Wir schätzen die Partnerschaft sehr und fördern diese durch nachhaltige Entwicklungsprogramme.
Harry Sommer, President and Chief Executive Officer, Norwegian Cruise Line

Während ihres Aufenthalts in Icy Strait Point besuchen Andrea und Jayne ein bekanntes Ziel in der Region, welches sich durch 230 km² Privatstrand, gemäßigten Regenwald sowie endlose Möglichkeiten zur Tierbeobachten auszeichnet. Sie erkunden das neu entwickelte Wilderness Landing, das in Partnerschaft zwischen NCLH und der Huna Totem Corporation, einer Dorfgemeinschaft, die eine enge Verbindung zu Hoonah und dem Gebiet der Glacier Bay hat, gebaut worden ist. Das neue Destinationserlebnis für Gäste umfasst einen Pier und ein Gondelsystem, das für einen autofreien Betrieb an Land sorgt. Während ihrer Tour beobachten die beiden eine Familie von Küstenbraunbären von der am besten zugänglichen Aussichtsplattform in Südostalaska und erleben einen Adrenalinkick auf dem kilometerlangen ZipRider, der längsten Seilrutsche der Welt.

In Ketchikan besichtigen sie die Mill at Ward Cove, ein nachhaltiges Entwicklungsprojekt. Das Gemeinschaftsprojekt von NCLH und der Ward Cove Dock Group, LLC wurde kürzlich vom Alaska Department of Environmental Conservation für seine gemeinsamen Bemühungen um Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Der neue Standort eröffnet den Gästen mehr Erkundungsmöglichkeiten, einschließlich eines leichteren Zugangs zum Tongass National Forest, dem größten nationalen Wald der USA.

Keine Alaska-Reise wäre komplett, ohne einen Gletscher zu sehen. Andrea und Jayne wagen sich in neue Höhen und fliegen mit einem Hubschrauber zum Mendenhall-Gletscher, um eine einmalige Wanderung auf dem knapp 22 Kilometer langen Gletscher zu unternehmen. Die Reise geht weiter mit einer Fahrt im Wilderness Express Railway, der durch seine gläserne Kuppel eine Panoramasicht bietet. Die beiden reisen ins Landesinnere, um den sechs Millionen Hektar großen Denali National Park and Preserve zu besuchen. Auf einer Höhe von 6190 Metern über dem Meeresspiegel fliegen Andrea und Jayne auf den Gipfel des Mount Denali, den höchsten Berg Nordamerikas.

Die Zuschauer können sich ab dem 09. Dezember 2021 neue Reiseinspiration für den Sommer 2022 holen, wenn „Adventure Alaska“ auf www.ncl.com/embark zum Abruf bereitsteht.

NCL bietet Gästen die beste Art, Alaska zu erleben, mit einer Vielzahl von fünf- bis 16-tägigen Reiserouten, um die unberührte Schönheit und Wildnis Alaskas zu erkunden. Gäste haben die Wahl zwischen kleineren Schiffen wie der Norwegian Jewel, der Norwegian Sun oder der 2020 vollständig renovierten Norwegian Spirit, die ein gehobenes und intimeres Erlebnis an Bord bieten, oder den neuesten Schiffen der Reederei, darunter die Norwegian Encore und die Norwegian Bliss, die mit ihren großzügigen Aussichtslounges und The Waterfront den Blick der Gäste auf die Natur außerhalb des Schiffs ziehen. Alle Reiserouten bieten die Möglichkeit, die beeindruckenden Gletscher der Region zu sehen, vom Hubbard Glacier über den Endicott Arm und den Dawes Glacier bis hin zum Glacier Bay National Park.

Kreuzfahrten von NCL sind in jedem Reisebüro buchbar sowie über www.ncl.com, die Hotline +49 (0)611 36 07 0 oder per E-Mail an reservierung@ncl.com.