Kingstown

St. Vincent und die Grenadinen

Kreuzfahrten nach Kingstown

St. Vincent, seit den frühen 1720er-Jahren abwechselnd französische und britische Kolonie, erlangte im Jahr 1979 seine Unabhängigkeit. Die charmante Hauptstadt Kingstown besteht aus vielen engen Gassen, Torbögen aus Stein und kolonialer Architektur, die es zu entdecken gilt. Sie sollten unbedingt die Kathedrale St. Mary's mit ihren gotischen Elementen und schmalen Säulen besuchen. Erklimmen Sie auch die 225 Stufen zum Fort Duvernette und lassen Sie sich dafür mit einer malerischen Aussicht auf die Südküste belohnen. Wenn es Sie an den Strand zieht, besuchen Sie das Resort auf Young Island, um sich bei einem fruchtigen Drink im Schatten zu entspannen.

Das ist WISSENSWERT

  • Name und Ort des Hafens
  • Zeitzone
  • Sprache
  • Währung und Einkaufsmöglichkeiten
    • Bekannt für
      Der Kenotaph von Kingstown ist ein beeindruckendes Denkmal auf einem Granitsockel zu Ehren der gefallenen Soldaten des Ersten und Zweiten Weltkriegs.
    • Interessante Tatsache Nr. 1
      Diese als „Stadt der Bögen“ bekannte Stadt versprüht den Charme der alten Welt und ist von üppigen grünen Hügeln durchzogen.
    • Interessante Tatsache: Feinschmecker
      Genießen Sie köstliche Meeresfrüchte und westindische Delikatessen am Strand oder in der Stadt.
    • Interessante Tatsache: Wahrzeichen
      Die Kathedrale St. George wurde 1820 errichtet und beherbergt exquisite Emporen. Der botanische Garten der Stadt ist der älteste der westlichen Hemisphäre.
Benötigen Sie Hilfe bei der Planung Ihrer perfekten Kreuzfahrt?
0611 3607 0